Besondere wissenschaftliche Leistungen auszeichnen -
die Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung

In ihrem Testament vermachte Dr. Annelise Höhner der DVG einen Bargeldbetrag mit dem Auftrag, ihn treuhänderisch zu verwalten und einer Stiftung mit dem Namen "Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung" zuzuführen. Stiftungszweck ist die Auszeichnung besonderer wissenschaftlicher Leistungen auf dem Gebiet der Forschung in der Veterinärmedizin. Dazu wurde der Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung ins Leben gerufen.
 

  • Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung 2018
    Mit dem Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung 2018 wurde Dr. Vanessa Maria Pfankuche (Hannover) ausgezeichnet. Am 05.10.2018 erhielt sie den Preis im Rahmen des DVG-Vet-Congresses in Berlin für ihre Arbeiten zur möglichen Rolle des Staupevirus im Zusammenhang mit viraler Onkolyse sowie zu viraler Pathogenese und viraler Onkolyse unter Einbeziehung verschiedener Methoden.

 

Dr. Vanessa Maria Pfankuche wurde von DVG-Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Kramer mit dem Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung ausgezeichnet. Foto: Markus Pletz / DVG

 

 

  • Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung 2016
    Den Annelise-und-Curt-Höhner-Preis 2016 erhielt Dr. Janina Burk-Luibl, Leipzig. Die Verleihung fand am 11.02.2017 im Rahmen der Tagung der DGK-DVG in Dresden statt.

 

Prof. Dr. Dr. h.c. Martin Kramer, Präsident der DVG, zeichnete Dr. Janina Burk-Luibl mit dem Preis der Annelise-und-Curt-Höhner-Stiftung aus. Foto: DVG