Herzlich willkommen bei der Deutschen Veterinärmedizinischen Gesellschaft

Die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) ist die wissenschaftliche Gesellschaft der Veterinärmedizin. Tierärzte/innen aus Hochschulen, Praxis, Industrie, Behörden, Ministerien und Forschungsinstituten finden sich in 39 Fachgruppen sowie in speziellen Arbeitskreisen/Ausschüssen unter dem Dach der DVG zusammen. Gegründet 1951, ist die DVG die älteste Organisation der Veterinärmedizin in der Bundesrepublik. Die DVG verwaltet mehrere Stiftungen und verleiht Forschungspreise an herausragende Wissenschaftler.    

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gern weiter:
E-Mail, Telefon: 0641 24466

Unsere Hauptaufgaben sind:

  • Förderung von Wissenschaft, Forschung und Lehre
  • Nachwuchsförderung
  • Podium für Wissenschaft durch Kongresse
  • Fortbildung in allen Bereichen des tierärztlichen Berufes
  • Neutrale Beratung für Öffentlichkeit, Medien und Politik
  • Publikation von Dissertationen und anderen Veröffentlichungen im eigenen Verlag

    DVG-Vet-Congress 2016

       Die Vorbereitungen für den DVG-Vet-Congress
       2016 laufen schon. Er findet vom 27. bis 30.10.
       in Berlin statt.

       Unter dem Dach des DVG-Vet-Congresses findet
       62. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft
       für Kleintiermedizin (DGK-DVG) zum Schwer-
       punktthema "Geriatrie im Focus - Die Krankheiten
       der alten Tiere" statt.

        Am DVG-Vet-Congress sind auch weitere Fach-
        gruppen beteiligt (u. a. zu Pferdekrankheiten).

       Alle weiteren Infos und die Online-
       Abstracteinreichung für Freie Vorträge finden Sie
       auf der Kongress-Webseite unter:
       http://www.dvg-vet-congress.de

       Infos zum Pferdekongress:
       http://www.geva-gvms.org

DVG benennt Konsiliarlabore zur Diagnostik von Infektionserregern

Zum 01.02.2016 hat die Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft (DVG) Konsiliarlabore zur qualitätsgesicherten Diagnostik von Tierseuchenerregern, die keine anzeige- oder meldepflichtigen Erkrankungen hervorrufen, benannt.

Die Diagnostik von nach dem Tiergesundheitsgesetz anzeige- oder meldepflichtigen Tierseuchen wird von Nationalen Referenzlaboren vorgenommen. Bei nicht anzeige-, melde- oder untersuchungspflichtigen tierpathogenen Erregern, Zoonoseerregern oder lebensmittelübertragenen Pathogenen ist seit dem Inkrafttreten des Tiergesundheitsgesetzes 2014 eine unabhängige Qualitätskontrolle der Diagnostik nicht mehr vorgeschrieben. Daher besteht hier ein Bedarf an externer Qualitätssicherung. Diese Lücke wird nun durch Konsiliarlabore der DVG geschlossen.

Benannte Labore sowie weitere Informationen


Aktuelle Publikationen


Termine

Ausgewählte Themen aus der Kleintiermedizin
04.06.2016 - 04.06.2016
Ort: Hannover
[weiter ...]

10. Huftagung der DHG e.V.
10.06.2016 - 10.06.2016
Ort: Leipzig
[weiter ...]

Scientific Writing in Veterinary Medicine
10.06.2016 - 10.06.2016
Ort: Baden-Baden
[weiter ...]

[Alle Termine ...]

Aktuelles

Deutsche Veterinärmedizinische Gesellschaft benennt Konsiliarlabore zur Diagnostik von Infektionserregern
08.03.2016
[weiter ...]

Empfehlung zur BTV-Impfung
02.02.2016
[weiter ...]

Wasserhunde: Krankmachendes Gen identifiziert
14.12.2015
[weiter ...]

[Alle Meldungen ...]