Tierarztliste der AG Kleinsäuger der DGK-DVG

"Kleinsäuger" (Kaninchen, Nagetiere, kleine Fleischfresser, Igel, Exoten) sind KEINE kleinen Hunde und Katzen ("Kleintiere")! Sie brauchen entsprechend spezielle Tierärzte ("Kleinsäuger-Experten"), die ihre Besonderheiten kennen und nach dem neuesten Stand der Wissenschaft arbeiten.

Nicht jeder Tierarzt* , der Hunde und Katzen behandelt, kennt sich auch mit Kleinsäugern aus. Woran liegt das?
Im Tiermedizinstudium nimmt der Bereich Kleinsäuger nur einen verschwindend geringen Teil ein, so dass sich interessierte Tierärzte dieses Wissen nach dem Studium erst aneignen müssen, was teuer und zeitaufwendig ist. Und nicht jeder Tierarzt hat die Möglichkeiten dazu.

Wie findet man einen "Kleinsäuger-Experten"?
Sie können nach speziellen Zusatzqualifikationen suchen (s. u.), gezielt nachfragen, ob sich jemand in der Praxis/Klinik Ihrer Wahl besonders gut mit der speziellen Tierart auskennt, spezielle Beratungen zu Fütterung und Haltung anbietet und weiterführende Untersuchungen wie Röntgen, Ultraschall, Labordiagnostik auch bei dieser Tierart möglich sind oder in der hier angeführten Liste nachschauen.

International/national anerkannte Zusatzqualifikationen im Kleinsäugersektor sind:

  • Diplomate ECZM (Small Mammal) (Diplomate des europäischen College für Zoomedizin – Bereich Kleinsäuger (europäischer Fachtierarzt))
  • PD (= Privatdozent) mit Lehrbefugnis für den Bereich Kleinsäuger nach Habilitation an einer Universität
  • Fachtierarzt Kleinsäuger (deutscher Fachtierarzt)
  • Zusatzbezeichnung Kleinsäuger/Heimtiere

 

*Berufs-, Status- und Funktionsbezeichnungen auf dieser Seite und in der Tierarztliste gelten in der männlichen und weiblichen Form.

Angabe anderer Titel (z. B. Fachtierarzt für Kleintiere) außer den o.g. sagen nichts über die Eignung eines Tierarztes in Bezug auf "Kleinsäuger" aus. Mit "Kleintier" sind meist Hund und Katze gemeint, nicht "Kleinsäuger". Auch Tierärzte, die den alten Fachtierarzttitel "Fachtierarzt für Klein- und Heimtiere" tragen, kennen sich nicht automatisch mit Kleinsäugern aus und behandeln oft nur Hunde und Katzen. Also fragen Sie gezielt nach!

Die Begriffe "Interessengebiete" und "Fachgebiete/-bereiche" können von jedem Tierarzt angegeben werden, ohne dass eine spezielle Ausbildung oder Prüfung dafür abgelegt werden muss. Der Begriff "Spezialist" soll laut den deutschen Tierärztekammern nur verwendet werden, wenn der betreffende Tierarzt auch Fachtierarzt in dem entsprechenden Bereich ist.

Auch Tierärzte ohne Zusatzqualifikation können "Kleinsäuger-Experten" sein! Hier finden Sie Adressen von Tierärzten, die Mitglieder der AG Kleinsäuger der DGK-DVG sind, durch Zusatzqualifikation und/oder Nachweis von Fortbildungsstunden ihre besondere Qualifikation und Eignung im Kleinsäugerbereich bewiesen haben und ihre aktuellen Fortbildungen auch alle 3 Jahre nachweisen müssen. Die Liste wird monatlich aktualisiert, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da sich nicht jeder qualifizierte Tierarzt auch um Aufnahme in die Liste bemüht.

Die Liste ist nach Postleitzahlen geordnet, um Ihnen die Suche nach einem entsprechenden Tierarzt in Ihrer Region zu erleichtern.

Tierarztliste der AG Kleinsäuger der DGK-DVG


Informationen für Tierärzte, die sich für die Aufnahme in die Liste interessieren