Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin (DGK-DVG)

Der Preis wird alle zwei Jahre ausgeschrieben und an qualitataiv herausragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler vergeben, die sich noch in einer Phase wachsender Produktivität befinden. Die für den Preis vorgeschlagenen Tierärztinnen und Tierärzte sollen das 43. Lebensjahr nicht überschritten haben. Die Arbeiten sollen in anerkannten begutachteten Fachjournalen publiziert sein.

Die DGK-DVG (Deutsche Gesellschaft für Kleintiermedizin) ist eine Fachgruppe der DVG.

  • Preisträgerin 2015
    Auf dem 61. DGK-DVG-Kongress wurde Dr. Silke Schmitz, Klinik für Kleintiere – Innere Medizin – der Justus Liebig-Universität Gießen am 13.11.2015 in Berlin in Würdigung ihrer herausragenden klinisch-wissenschaftlichen Arbeit mit dem mit 5.000 Euro dotierten Preis geehrt.

DGK-DVG-Präsident Dr. Friedrich Röcken und Kongress- präsidentin Dr. Susanne Medl (Mitte) zeichneten Dr. Silke Schmitz mit dem Förderpreis der DGK-DVG aus. Foto: VetiPrax.de/Heep
  • Preisträger 2012
    2012 wurde der Förderpreis der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin erstmals ausgeschrieben und - da etliche gute Vorschläge vorlgen - in diesem Jahr geteilt. Die Preisträger 2012 sind Dr. Natali Bauer (Gießen) und PD Dr. Gerhard Wess (München). Die Preisverleihung fand während des 58. Jahreskongresses der DGK-DVG vom 18. bis 21. Oktober in Düsseldorf statt.

    Informationen
    zu den Preisträgern

DGK-DVG-Präsident Dr. Friedrich Röcken gratuliert den Preisträgern. Foto: VetiPrax.TV 2012